Aktuelles

 

Juli 2015

 

Das Unternehmen J. Uhlig feierte am 15. Juli sein 25. Jubileum! Beim gemütlichen Beisammensein mit Speiß und Trank wurde sich über Höhepunkte, aber auch kleine und größere Startschwierigkeiten ausgetauscht.

Wir freuen uns besonders, dass neben allen Mitarbeitern auch der Firmengründer und Namensgeber Joachim Uhlig an der Veranstaltung teilnehmen konnte und die Versammelten mit mancher Anekdote erheiterte.

 

Mai 2015

 

Seit dem 21.05.2015 sind wir zur Ausführung von geklebten Fassadenbekleidungen nach allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Nr. Z-10.8-408 vom 09.02.2015 berechtigt und unter Überwachungsbericht Nr. 1200/184/15 eingetragen.

 

 Juni 2013

 

Am 14.06.2013 feierten wir zusammen mit unseren Angestellten und Geschäftspartnern die Einweihung der THAKO Langabkantmaschine. Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer Steffen Uhlig und einer Rede von Herrn Geißler (Handwerkskammer Dresden) anlässlich des 110jährigen Firmenbestehens gab es einen gemeinsamen Rundgang mit Vorstellung unserer Maschinen und technischen Möglichkeiten. (Bilder)

Dezember 2012

 

Pünktlich zum Nikolaus-Tag trifft unsere neue Thalmann-Langabkantmaschine THAKO 20 -6,2m ein!

Präzision auf vollen 6m - dank modernster CNC-Steuerung und Grafik-Software (mehr Informationen finden sie hier).

 

Februar 2011

 

Unser Unternehmen ist eingetragen beim Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. unter der Registriernummer: 011.110006

Januar 2011

 

Unsere neue Firmeninternetseite ist online! Ab jetzt finden Sie hier alle aktuellen Informationen zu unserem Unternehmen.

August 2010

 

Joachim Uhlig übergibt das Einzelunternehmen J. Uhlig Klempnerei und Montage an seinen Sohn Steffen Uhlig. Dieser leitet nun die J. Uhlig Klempnerei und Montage GmbH & Co. KG als Geschäftsführer.

 

J. Uhlig

Klempnerei und Montage

GmbH & Co. KG
Bielatalstraße 44

01773 Altenberg

j-uhlig-klempnerei@

t-online.de
Tel.: 035054 283-22

Fax: 035054 283-92

Reg.-Nr.: 011.110006
Reg.-Nr.: 011.110006
Überwachungsbericht: 1200/184/15
Überwachungsbericht: 1200/184/15